Termine

Kölnprogramm im Sion Sommerkino
„Das alte Köln in Farbe“
Diese Filmdokumentation zeigt unglaubliche aber wahre Bilder: Filmaufnahmen aus der Zeit kurz nach dem Zweiten Weltkrieg und den 50er Jahren. Sie bezeugen das Leben in der Trümmerstadt und die ebenso unvorstellbare Leistung beim Wiederaufbau – hier zum ersten Mal zu sehen in einer aufwendig kolorierten Fassung, darunter nie gezeigte Privataufnahmen. Die Geschichte beginnt mit der legendären Rückkehr Hunderttausender in die total zerstörte Stadt. Sie zeigt, wie die Menschen versuchen aus der aussichtslosen Lage das Beste zu machen. Sie „hausen“ in Kellern, „maggeln“ auf dem schwarzen Markt, fahren zum „hamstern“ aufs Land, „fringsen“ um nicht zu frieren, feiern in der Trümmerwüste „Fastelovend“ und klammern ihre Hoffnung an die Wiedereröffnung des Domes, der wie ein Wunder, noch steht. Die Beseitigung der Zerstörungen erscheint eine Jahrhundertaufgabe, doch nach zehn Jahren gibt es tatsächlich eine halbwegs funktionierende Stadt, in der wieder 700.000 Menschen leben und arbeiten. Das neue Köln entsteht als autogerechte Metropole, Schauplatz des großen Sports, des Konsums und der Kultur. Das Wirtschaftswunder verbreitet Ende der 50er bei fast allen eine Art sommerliches Gefühl. Und eine junge Generation wächst heran, die mit Zuversicht in die Zukunft blickt.

„Das alte Köln in Farbe“ – Live Talk mit Hermann Rheindorf, Ludwig Sebus und JP Weber

Datum: 21.06.2022
Tickets
Datum: 06.06.2022
Tickets

Kölnprogramm im Sion Sommerkino
Sion Sommer Kino
Premiere „Köln nach dem Krieg in Farbe“
und wieder auf der Großen Leinwand „Das alte Köln in Farbe“
Auch in diesem Jahr ist das SION SOMMERKINO im Rheinauhafen für „Köln-Geschichten“ reserviert. Gezeigt werden an verschiedenen Spieltagen die neue Produktion „Köln nach dem Krieg in Farbe“ und die erfolgreiche Produktion (Amazon Doku Charts) „Das alte Köln in Farbe“.

Köln nach dem Krieg in Farbe
Diese Filmdokumentation zeigt unglaubliche aber wahre Bilder: Filmaufnahmen aus der Zeit kurz nach dem Zweiten Weltkrieg und den 50er Jahren. Sie bezeugen das Leben in der Trümmerstadt und die ebenso unvorstellbare Leistung beim Wiederaufbau – hier zum ersten Mal zu sehen in einer aufwendig kolorierten Fassung, darunter nie gezeigte Privataufnahmen. Die Geschichte beginnt mit der legendären Rückkehr Hunderttausender in die total zerstörte Stadt. Sie zeigt, wie die Menschen versuchen aus der aussichtslosen Lage das Beste zu machen. Sie „hausen“ in Kellern, „maggeln“ auf dem schwarzen Markt, fahren zum „hamstern“ aufs Land, „fringsen“ um nicht zu frieren, feiern in der Trümmerwüste „Fastelovend“ und klammern ihre Hoffnung an die Wiedereröffnung des Domes, der wie ein Wunder, noch steht.
Die Beseitigung der Zerstörungen erscheint eine Jahrhundertaufgabe, doch nach zehn Jahren gibt es tatsächlich eine halbwegs funktionierende Stadt, in der wieder 700.000 Menschen leben und arbeiten. Das neue Köln entsteht als autogerechte Metropole, Schauplatz des großen Sports, des Konsums und der Kultur. Das Wirtschaftswunder verbreitet Ende der 50er bei fast allen eine Art sommerliches Gefühl. Und eine junge Generation wächst heran, die mit Zuversicht in die Zukunft blickt.
Christian Brückner, einer der renommiertesten Sprecher unserer Tage ist selbst in der Trümmerstadt aufgewachsen und erzählt die oft berührenden und verblüffenden Geschichten, die das Lebensgefühl der Menschen in der Zeit zwischen 1945 und 1960 prägten.
„Köln Nach dem Krieg in Farbe“ – Live Talk mit Hermann Rheindorf, Ludwig Sebus und JP Weber
Spezial: Vorstellung der neuen Kölner Fimerbe Stiftung
Am 1.7.2022 stellt sich die Kölner Filmerbe Stiftung zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor. Im Rahmenprogramm des Kinoabends sprechen die Mitglieder von Vorstand und Kuratorium über ihr Vorhaben, das private Kölner Filmerbe zu retten. Anwesend sind u.a. Prof. Friederike Bing von der Medienhochschule HMKW und Dr. Renate Beckmann, Hüterin eines 100 Jahre zurück reichenden Familienarchivs ihrer Familie, der Textilproduzenten Brügelmann. Dabei zu sehen sein werden auch einige Neuzugänge des Stiftungsarchivs, darunter auch einige, die quasi vom Müll gerettet wurden.
Datum: 01.07.2022
Tickets
„Köln Nach dem Krieg in Farbe“ – Charity Event – Live Talk mit Hermann Rheindorf, Ludwig Sebus und JP Weber
Datum: 01.06.2022
Tickets